Schrift ändern: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

6. Spieltag Kreisliga 2017/18: Höckendorfer FV - SG Motor Wilsdruff II 0:0

24.09.2017

 

Es ist seit vielen Jahren mal wieder ein 0:0 der 2. Männer zu verzeichnen. Aber es ist ein 0:0 über welches wir uns freuen können. Die Vorzeichen, sprich Aufstellung, standen schlecht, wir waren 11 Mann und als Wechsler kam M.Schweda mit. Gerade deswegen ist auch die gezeigte Leistung Aller zu würdigen. Daher am Anfang auch mal die Startelf.

Tor: Hanke, Verteidiger: Reupricht, Lau, Bathke, Kühne , Mittelfeld: Schober, A.Leischner, St.Leischner, Mörbitz, Görnitz, Sturm: Lotze.

 

Da fehlen wirklich einige Stammkräfte.

Das Spiel begann mit einem Fehler unserer Hintermannschaft nach 2 Minuten. Aber der Schuss ging knapp über unser Tor. Die Gastgeber machten natürlich Druck, aber wir konterten sehr gefährlich. Meist wurde es gefährlich nach Standards und natürlich wenn Stürmer Trobsch am Ball war. Aber mit der Zeit wurden wir besser und die Gastgeber versuchten erst mal auf Sicherheit zu gehen. Wir versuchten es immer wieder über unsere einzige Spitze, dem A-Jugendspieler Lotze. Der ist sehr schnell und wurde deswegen immer wieder gesucht. Aber einmal kam der Pass von Görnitz zu ungenau und einmal stand er im Abseits. Die Gastgeber hatten eine Chance nach Freistoß, aber der Schuss ging daneben. Dann spielt sich Mörbitz rechts schön durch, Flanke und Lotze schiest ein, dachten wir. Leider kam die Abseitsfahne. Knappe Sache. Aber danach wurden wir noch offensiver. Nach einer Ecke für uns schießt Reupricht den Abpraller, der allerdings von den Gastgebern geklärt wird. Das war knapp. Hinten ließen wir zu diesem Zeitpunkt nicht viel zu. Görnitz setzt einen Schuss weit über das Tor und einen Freistoß von St.Leischner hält der Torwart gut. Dann war Halbzeit.

Natürlich war uns klar, dass die Gastgeber den Druck nun enorm verstärken werden. Genau so kam es auch. Wir erreichten am Anfang kaum mehr die Mittellinie. Aber jetzt kam auch die Zeit von Torwart Hanke. Er hielt sehr gut. Und waren die Gastgeber mal allein durch und Hanke konnte nicht eingreifen, ging der Ball daneben. Stürmer Trobsch wurde nun mehr und mehr zum Antreiber der Gastgeber. Aber Hanke zeigte drei wirklich klasse Paraden, sodass es beim 0:0 blieb Nach 65 Minuten wurden auch wir wieder ein bisschen aktiver. Aber nicht mehr so wie in Halbzeit 1. Glück hatte Höckendorf als ein Freistoß von St Leischner abgefälscht wurde und der Torhüter auch eine ganz starke Parade zeigte. Danach kam Lotze in aussichtsreicher Position an den Ball, aber der versprang ihm vom Fuß. Dann wurde es hektisch. Einwurf der Gastgeber. Ball wird schlecht abgewehrt, Schuss, Hanke und Lau klären gemeinsam auf der Linie. Der Ball kommt dann später zu Trobsch, Foul von Kühne, Trobsch wird ein wenig aggresiv und Schober geht mit dazwischen. Er schiebt Trobsch weg, der kommt an Schober ran und die Köpfe beider rasseln aneinander. Der Stürmer geht teatralisch zu boden, bekommt dafür gelb, aber Schober zieht sich eine klaffende Wunde am Auge zu. Das alles vor den Fans der Gastgeber. Aber das Schiedsrichterkollektiv behält die Ruhe. Leider mussten wir den Krankenwagen rufen, die Wunde mußte genäht werden. Schweda kommt für rund 10 Minuten ins Spiel. Leider war ich zu diesem Zeitpunkt mehr wegen der Krankenwagen beschäftigt, sodass ich die wirklich grandiose Parade von Hanke gegen einen Kopfball von Trobsch nicht gesehen habe. Zu diesem Zeitpunkt waren 88 Minuten gespielt. Der Stürmer bestätigte mir aber, dass den Ball alle schon im Tor gesehen haben. Er fischte den Ball aus der unteren linken Ecke seines Tores. Kurz danach war Schluss. Wir haben uns wirlich über den Punkt gefreut, er war auch verdient. Schober ist wieder aus dem Krankenhaus, alles Gute von uns.

Am Samstag kommt es im Männerfußball zur Doppelveranstaltung gegen Hainsberg 1 und 2.

ML Jens Gnannt