Schrift ändern: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

9. Spieltag Kreisliga 2017/18: SG Motor Wilsdruff II - SV Langburkersdorf 1:2 (0:0)

24.10.2017

 

Die Niederlage tut uns verdammt weh. Die Mannschaft hat eine engagierte Leistung gezeigt, auch wenn doch einige Spieler fehlten, steht am Ende leider trotzdem mit leeren Händen da. Aber so ist das im Fußballl nun mal.
Beide Mannschaften beginnen auf dem Kunstrasen erst einmal verhalten. Die Gäste, die ja doch sehr gut gestartet sind, kommen auch besser ins Spiel. Als erstes verzeichnen sie einen Kopfball und danach einen gefährlichen Schuß aus 17 Metern. Dann fahren wir mal einen guten Konter, aber A. Leischner schließt dann doch zu überhastet ab. Wir spielen diesmal mit Nitschke als einzige Spitze und der zeigt wie immer vollen Einsatz. Nach Fehler von Bathke im Vorwärtsgang kommen die Gäste zu einem ganz gefährlichen Konter, der jedoch nicht zum Torerfolg führt. Insgesamt geht es jetzt abwechslungsreicher zu. Wir spielen wir einen schönen Konter über links, der Schuss von A. Leischner wird abgeblockt, und sofort kontern die Gäste. Insgesamt werden wir aber immer besser. Was fehlt, ist die große Torgefahr. Warum aber in der 37. min der Elfmeterpfiff nicht ertönt, als Nitschke im Strafraum gefoult wird, bleibt unklar. Kapitän Nitschke wird nach Freistößen immer wieder gesucht, aber er kommt nicht zum Abschluss. Auf unserer Seite klärt Kühne kurz vor der Halbzeit noch mal und dann geht es mit dem 0:0 in die Kabine.
Halbzeit 2 beginnt mit einem Fehler unserer Hintermannschaft, zum Glück geht der Abschluss über das Gehäuse. Dann erzielt Hensel fast ein Eigentor. Nach diesen Schrecksekunden werden wir allerdings wieder aktiver. Hanke versucht sich mit einem Solo, wird aber im letzten Moment abgeblockt. Die anschließende Ecke wird abgewehrt und landet rund 17 Meter vor dem Tor genau auf dem Fuß von A.Leischner. Dieser nimmt den Ball in der 53. Minute volley und befördert das runde Leder unhaltbar ins Tor. Das war ein Tor der Marke "Tor des Monats". In der anschließenden Phase sind wir weiterhin sehr agil. Doch nach rund 60min übernehmen dann die Gäste die Initiative. Und schon nach 63min kommen sie zum Ausgleich. Wir werden über die linke Angriffsseite der Gäste mustergültig ausgespielt, der Ball kommt in die Mitte, der Stürmer braucht den Ball nur ins leere Tor zu schieben. Jetzt geht es wieder hin und her. St. Leischner mit einem schönen Solo, doch sein Abschluss landet knapp neben dem Tor. Vor unserem Tor muss Mörbitz nach einer Ecke auf der Linie klären. Aber nach rund 78min schaffen die Gäste wieder über links das 1:2. Was uns leider jetzt nicht mehr gelingt, ist das letzte Aufbäumen. Es fehlt einfach die Kraft. Es kann keinem Spieler ein Vorwurf gemacht werden. Schnell abhaken und den Focus auf Samstag legen, wo uns ein wirklich wichtiges Spiel in Pretschendorf bevorsteht.
Nach dem Spiel gab es noch eine verfrühte Weihnachtsüberraschung vom Sponsor" Autowerkstatt Tamme". Jeder Spieler und das Betreuerteam erhielten ein T-Shirt von der Autowerkstatt. Einen großen Dank von der ganzen Mannschaft an unseren super Sponsor und dem Initiator, Trainer St. Leischner! Die Zusammenarbeit mit unserem Sponsor läuft wirklich hervorragend.
ML Jens Gnannt