Schrift ändern: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

8. Spieltag Landesklasse Saison 2017/18: Hartmannsdorfer SV Empor 1922 - SG Motor Wilsdruff 0:4 (0:4)

15.10.2017

 

Mit einem 0:4 Kantersieg kehren die Saubachthaler Jungs aus Hartmannsdorf zurück. Alle Tore fielen dabei in der 1. Halbzeit.

Auf schweren Geläuf wurde durchweg einfacher und zielstrebiger Fußball gespielt. Das Mittelfeld wird dabei oft überspielt. Gleich in der 1. Spielminute verzeichnet das Team aus Wilsdruff die erste gute Aktion. Doch Lucius verspringt im 16er der Ball ein wenig um zum Abschluss zu kommen. In der 18. Spielminute gehen die Wilsdruffer in Führung. Ein weiter Einwurf von Jünger segelt quer durch den Strafraum, bis am langen Pfosten Küchenmeister einköpft. Nur 7 Minuten später wird Hellwig im Zentrum frei gespielt. Sein Abschluss geht unhaltbar in die lange Ecke. Weitere 5 Minuten später ist es Lucius der auf Reisen geschickt wird. Sein Solo vollendet er mit etwas Glück zum 0:3. Doch es sollte noch dicker für die Hartmannsdorfer kommen. Kurz vor Pausenpfiff dringt Hellwig in den Strafraum ein und wird zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelt Keilholz sicher zur 0:4 Pausenführung.

Die 2. Halbzeit war für Fußballliebhaber nicht schön anzusehen. Viele Nickligkeiten zerstören dabei den Spielfluss, Hartmannsdorf versucht durch viel Theatralik Freistöße oder Elfmeter zu schinden und Wilsdruff sieht sich ausschließlich in der Verteidiger Rolle ohne gefährliche Konter setzen zu können. Das Ergebnis hätte auf Seiten der Hartmannsdorfer durchaus korrigiert werden können, doch Barth hält mit super Paraden zu Null. Am Ende lässt sich Küchenmeister, durch die etwas aufgeheizte Stimmung, noch zu einer unnötigen Tätlichkeit hinreißen und sieht die Rote Karte.

Trainer Rabe resümiert nach dem Spiel: "Ich bin sehr erleichtert über diesen Ausgang. Uns war bewusst, dass man in Hartmannsdorf nicht mit 'Schönspielerei' gewinnt. Wir sind gut in die Partie gekommen und haben endlich unsere Chancen konsequent genutzt. In der 2. Halbzeit müssen wir allerdings besser verteidigen und unsere Konter cleverer ausspielen. Aber unterm Strich freue ich mich riesig für die Mannschaft. 3 Punkte, kein Gegentor. Das tut allen gut."

Die Gäste aus dem Parkstadion treten mit 3 wichtigen und verdienten Punkten die Heimreiße an. Kommenden Samstag empfängt man im Derby den FV Blau-Weiß Stahl Freital, Anstoß am Landbergweg ist 15:00 Uhr.    

 

Aufstellung: Barth, Christoph, Küchenmeister, Keilholz, Hellwig (57.min Wollmann), Lucius (87.min Gerstenberger), Jänsch (57.min Se. Göldner), Morgenstern, Göhler, Rickert, Jünger

 

Bank: Heimrich, Wollmann (57.min), Gerstenberger (87.min), Se. Göldner (57.min), Knop

 

Tore:

0:1 18.min Küchenmeister

0:2 25.min Hellwig

0:3 30.min Lucius

0:4 45.min Keilholz (ELF)

 

Zuschauer: 202