Schrift ändern: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

15. Spieltag Landesklasse Mitte 2017/18: SG Motor Wilsdruff - Coswiger FV 7:2 (4:0)

11.03.2018

 

Ein Schützenfest durften die 50 zahlenden Zuschauer im Wilsdruffer Parkstadion miterleben. Gleich 9 Treffer fielen bei bestem Fussballwetter. Vorab, das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wieder denn in der 2. Halbzeit war Coswig die klar spielbestimmende Mannschaft. Außerdem durften die neuen Trikots unserer Rot Weißen eingeweiht werden.

Coswig wurde in den ersten Minuten sofort unter Druck gesetzt. Die erste Ecke der Gastgeber vollendet Wilsdruffs Kapitän St. Göldner in der 5. Spielminute zum 1:0 Führungstreffer. Wilsdruff bleibt weiterhin aggressiv und tonangebend . Nach einer schönen Spielverlagerung von Se. Göldner auf den mitlaufenden Braune und dessen Eingabe auf den 2. Pfosten verwandelt Kohl in der 8. Spielminute zum 2:0. Doch die frühe Führung tat dem Spiel der Wilsdruffer nicht unbedingt gut. Coswig kam über lange Bälle besser in die Partie ohne aber klare Chancen kreieren zu können. In der 33. Minute erobert Lucius den Ball und zieht mit Tempo in den Strafraum. Dort wird er zu Fall gebracht und den fälligen Strafstoß verwandelt Morgenstern sicher zum 3:0. In der 39. Spielminute erzielt wiederum Morgenstern nach super Zuspiel von St. Göldner die 4:0 Pausenführung.

Wer dachte die Gäste aus Coswig waren geschlagen wurden von Minute 45 bis 85 eines Besseren belehrt. Mit viel Einsatz, Moral und der Gewissheit nichts mehr verlieren zu können kam man noch bis zum 4:2 heran. Bereits in der 49. Minute erzielte Hagemeier nach einem Freistoß den 4:1 Anschlusstreffer. Zehn Minuten später kommt Coswig sogar auf 2 Tore heran. Durch einen Foulelfmeter verkürzt Schmidt auf 4:2. Coswig nun mit dem Gefühl doch etwas erreichen zu können. In der Folgezeit verzeichnen die Grün Weißen einige gute Einschussmöglichkeiten. Doch zum Glück der Wilsdruffer war immer ein Bein dazwischen oder Schäfer klärte in höchster Not. Wilsdruff kam durch Lucius und Keilholz zeitweise zu sehr guten Chancen um endlich den Deckel auf dieses Spiel zu machen. Doch es dauert bis zur 86. Minute bis Morgenstern sein Herz in die Hand nimmt und einen Freistoß aus gut 25 Metern in die Maschen jagt. Das Spiel ist nun endgültig entschieden, aber für die Gäste kommt es noch richtig dick. In der 89. Minute erzielt Rickert nach Freistoß von Morgenstern das 6:2 und quasi mit dem Schlusspfiff trifft Th. Neumann nach gutem Pass von Morgenstern zum 7:2 Endstand. Danach pfeift der sehr gut leitende Schiedsrichter Eckart die Partie ab.

„Zunächst bin ich total froh über die 3 Punkte. In der ersten Halbzeit haben wir streckenweise den Fußball gespielt den ich mir wünsche. Die 2. Halbzeit war allerdings das komplette Gegenteil. Ohne Mut, Kommunikation  und Emotionen ließ man sich von Coswig den Schneid abkaufen. Das darf , und das sag ich mit vollem Respekt dem Gegner gegenüber, bei so einem Spielstand niemals passieren.“

Der Start in 2018 ist nun durchaus geglückt. Mit 4 Punkten aus den ersten beiden Spielen kann man zunächst etwas aufatmen. Kommenden Sonntag geht die Reise zum Auswärtsspiel nach Possendorf.

 

Aufstellung: Schäfer, Bormann, Jünger (69.min Keilholz), Knop (81.min Rickert, Braune, Göhler, St. Göldner, Lucius, Kohl, Se. Göldner (70.min Th. Neumann), Morgenstern

 

Bank: Arnold, Keilholz, Rickert, Th.Neumann

 

Tore:

1:0 5.min St. Göldner

2:0 8.min Kohl

3:0 33.min Morgenstern (ELF)

4:0 39.min Morgenstern

4:1 49.min Hagemeier

4:2 59.min Schmidt (ELF)

5:2 87.min Morgenstern

6:2 89.min Rickert

7:2 90.min Th. Neumann

Zuschauer: 50